Beziehungen als Schlüssel zum Glück

Achte auf deine Worte, denn es sind die Bahnen, auf welchen die Wesen sich dir nähern.


Es geht nicht darum unser Ego zu nähren indem wir uns selbst gigantische Ziele setzen im Sinne von „höher, weiter, größer“... das ist alles nur oberflächlicher Schwachsinn und wird uns auf Dauer nicht glücklich machen.

Vielmehr geht es darum ein Bewusstsein für die eigenen Ziele, Träume und Wünsche zu entwickeln. Es gilt Die Urfrage an sich zu erforschen:

WER bin ich.... und das unabhängig vom Außen. Sich selbst erlauben zum eigenen Leben aus tiefsten Herzen JA zu sagen. Sich selbst lieben und achten - an guten wie an schlechten Tagen.

Mach dich frei vom Urteil anderer, behalte aber dein Mitgefühl und Deine Empathie. In Wahrheit spielt es nämlich keine Rolle von jedem Gegenüber geliebt zu werden. Vielmehr ist es die Eigenliebe für das was wir *tun und sind* zu entwickeln. Diese tiefe Liebe für uns selbst bedarf ehrlicher und achtsamer Pflege. Selbstreflexion als A und O für ein glückliches und erfülltes Leben.... WER bin ich? Wer bist Du?

0 Ansichten